Avalkredit

Avalkredit einfach erklärt

Bei dem Avalkredit handelt es sich um eine hervorragende Möglichkeit, die Kosten und Probleme eines regulären Kredits zu umgehen. Unter anderem aus diesem Grund sind Avalkredite sowohl in Deutschland als auch international ein äußerst geschätztes Instrument, sich finanziell besser auf zu stellen.

Eine genauere Betrachtung enthüllt jedoch einige Besonderheiten, die es zu beachten gilt:

So handelt es sich bei einem Aval eigentlich gar nicht um einen Kredit und fallen dabei auch weniger Zinsen als vielmehr eine Provision an. Darüber hinaus sind diese oftmals am ehesten für die Unternehmen möglich, die sie am wenigsten benötigen.

Ist ein Avalkredit somit das Richtige für Sie? Ich kläre Sie auf.

Avalkredit: Definition

Es handelt sich dabei um eine Bürgschaft für eine von Ihnen zu erbringende Leistung.

Das bedeutet konkret: Der Bürge haftet Ihrem Kunden gegenüber, dass Sie eine zukünftige Zahlung leisten werden oder einen Garantieanspruch erfüllen können. Auf den Punkt bringt, leiht der Bürge Ihnen damit sozusagen seine „Kreditwürdigkeit“.

In einer Vielzahl von Fällen wird dadurch ein beabsichtigtes Geschäft überhaupt erst möglich. Denn der Kunde darf auf sein Geld oder eine zu leistenden Service vertrauen und Sie auf das Zustandekommen eines Vertragsverhältnisses.

 

Ihre Vorteile mit einem Avalkredit

  • Liquidität schonen, Handlungsspielraum vergrößern
  • Flexibel einsetzbar
  • Avalzins oder -gebühr sind in der Regel günstiger als ein Kreditzins
  • schnelle und einfache Abwicklung

 

Die Rahmenbedingungen im Überblick

Volumen

  • Mindestvolumen: ab 1 Mio. Euro
  • Max. Volumen: bis 200 Mio. Euro
 

Firmensitz

  • Hauptsitz des Unternehmens (rechtlich) muss: seinen Sitz in einem EU-Mitgliedstaat haben
  • HINWEIS: Anderer (rechtlicher) Hauptsitz des Unternehmens möglich, Abstimmung jedoch erforderlich
 

Avalarten

  • Keine Finanzierungsgarantien
  • Keine Mietbürgschaften
 

Branchen

  • alle Branchen
  • AUSGENOMMEN: Erneuerbare Energien, Autohäuser
 

Bevorzugte Branchen

  • Baubranche (Haupt- und Nebengewerbe)
  • Projektentwickler
  • Immobilienentwickler
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Speditionen
  • HINWEIS ZUR BRANCHE: Das Geschäftsmodell, Aufbau des Unternehmens und Strategie muss passen.
 

Mittelverwendung des AVALE

  • Entweder als AVAL Rahmen oder fest auf ein Projekt abgestellt.
  • Innerhalb eines zur Verfügung gestellten AVAL Rahmen, besteht prinzipiell eine freie Mittel-Verwendung
  • Die Mindesttranche (z.B. eines AVAL) innerhalb eines AVAL Rahmens, beträgt 500 Euro
  • HINWEIS: Innerhalb eines zur Verfügung gestellten AVAL Rahmens, darf eine Bürgschaft max. 50% des gesamten AVAL Rahmens betragen.
  • Reduziert sich das AVAL mit Inanspruchnahme eine AVAL Tranche?                                                                   Ja, um die Höhe der AVAL Tranche
  • Volumenaufstockung jederzeit möglich?                                                                                                                        Ja, mit erneuter Bonitätsprüfung
 

Laufzeiten des AVAL

  • Kürzeste AVAL Laufzeit: 1 Monat
  • Längste AVAL Laufzeit: 5 Jahre
 

AVAL Ausstellung

  • Nur 24 Std.
  • AVAL Ausstellungsgebühr: Hier fallen im Schnitt ca. 50 Euro pro Ausstellung an
 

Zinssätze und Gebühren

  • Die angebotenen AVAL Zinssätze werden individuell ermittelt
  • Die AVAL Gebühr, die Vermittlungsgebühr, werden individuell kalkuliert und werden in der Regel vierteljährlich zur Zahlung fällig.
 

Erforderliche Bonität/ Ranking

  • Ratingklasse: mindestens BB
 

Was beeinflusst das Rating positiv

  • Existenz eines fundierten mehrjährigen Businessplans
  • Moderne IT Struktur
  • Gut gepflegter Datenhaushalt
  • Besteht ein internes Kontrollsystem, um frühzeitig auf Veränderungen z.B. des Marktes zu reagieren.
  • Jahresabschlüsse vom Wirtschaftsprüfer testiert und nicht von einem Steuerberater
  • Vollumfänglich abgeschlossene Versicherungen für das Unternehmen und das Management
  • Vorhandene Marketingstrategie
  • Positive Publikation im Internet über das Unternehmen und das Management (negative Meldungen sollten nicht vorhanden sein)
 

Welche Indizes werden geprüft?#

  • Infoscore und weitere, je nach Ratingergebnis
 

Mindestunterlagen

  • Die letzten 2 Jahresabschlüsse (Ausnahme: Es liegt bisher 1 Jahresabschluss vor. Hier findet immer ein individuelles Gespräch statt, sofern die anderen Parameter positiv für eine AVAL Vergabe sprechen)
  • Aktuelle BWA sowie Bilanzstatistik
  • Planung für 2-3 Folgejahre
  • Bankenspiegel: Auflistung sämtlicher Kreditgeber des Unternehmens mit Angabe zu: Name des Kreditinstitutes, der Valutastände, Kreditrahmen, der Fälligkeit der Kredite und mögliche Sicherheiten
  • Gesellschafterliste
  • Organigramm des Unternehmens
  • Versicherungsspiegel
  • Formloses Anschreiben mit folgenden Punkten:                                                                                                Welcher AVAL Rahmen wird benötigt?                                                                                                                  Projektbezogen oder zur freien Verfügung.                                                                                                          Bestätigung dass die Unterlagen einem oder mehreren AVAL Gebern per Mail weitergeleitet werden dürfen Bis wann wird eine Entscheidung gewünscht
 

Unterlagenaufbereitung

  • Besonderheiten: keine
  • Übermittlung der Unterlagen, in welcher Form?: vorab immer nur per Mail
  • ein Verschlüsselungscode kann gerne Verwendet werden

 

 

Für nähere Informationen kontaktieren Sie mich gerne per Mail oder machen Sie noch Heute einen Termin aus, um alle Formalitäten zu erledigen und innerhalb weniger Tage (bei Erhalt aller erforderlichen Unterlagen) eine feste Zusage zu erhalten.

Beste Grüße aus Bad Homburg,

Antonio Ciampanella

Diese Seite teilen

Erfahrungen & Bewertungen zu AMC und Partner

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht

Kontaktdaten:

AMC und Partner
Antonio Ciampanella
Georg-Speyer-Str. 6
61348 Bad Homburg

Telefon: 06172 - 2655399
Mobil: 0172 - 1019947
E-Mail: info@amcundpartner.de
Webseite: www.amcundpartner.de

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

 

Beratungsleistung:

Hinsichtlich der vermittelten Versicherungsprodukte bietet der Vermittler eine Beratung an.

Vergütung:

Für die Vermittlung der Versicherungsprodukte erhält der Vermittler eine Provision, welche in der Versicherungsprämie enthalten ist. Daneben erhält der Vermittler bei der Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten auch andere Zuwendungen. Der Vermittler vermittelt Versicherungsprodukte von einer Vielzahl unterschiedlicher Versicherer. Die mit den einzelnen Versicherungsgesellschaften vereinbarten Vergütungen, Provisionen und Zuwendungen unterscheiden sich der Höhe nach.

Hiervon Abweichendes muss ausdrücklich zwischen dem Vermittler und dem Auftraggeber vereinbart werden. Insbesondere bei der Vermittlung von sogenannten Nettoprodukten wird in der Regel eine separate Vergütungsabrede vereinbart, die den Auftraggeber zur Zahlung der Vergütung verpflichtet. Nettoprodukte sind Produkte bei denen die Vermittlungsvergütung nicht in der Versicherungsprämie enthalten ist.

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-MD7H-S42C3-27

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

Telefon: 069 - 2197 - 1280
E-Mail: info@frankfurt-main.ihk.de
Webseite: www.frankfur-main.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de