Cyberversicherung

Cyberversicherung

Ohne einen Computer kommen selbst kleinere Unternehmen/ Freiberufler oder Selbstständige kaum noch aus. Das gilt für den Apotheker genauso wie für Handwerker. Je abhängiger Ihr Betrieb von der Technik ist, desto gravierender können die Folgen eines Hackerangriffs sein. Legt ein Virus die IT für längere Zeit lahm, steht im schlimmsten Fall die Existenz Ihrer Firma auf dem Spiel!

Eine Cyberversicherung bewahrt Ihr Unternehmen vor diesem Schicksal. Sie zahlt eine vereinbarte Entschädigung, wenn eine Attacke den Geschäftsbetrieb ganz oder teilweise zum Erliegen bringt. Sie ist aber mehr als eine reine Schadenversicherung: Weil nach einem Angriff jede Minute zählt, um die Auswirkungen zu begrenzen, und weil auch die Rechte von Dritten berührt sein können, bietet eine Cyberpolice zugleich wichtige Serviceleistungen. Die helfen gerade kleineren Unternehmen, denen das entsprechende Know-how oft fehlt.

Unter anderen wird bei folgen Ereignissen geholfen:

  • Viren und Phising
  • Bedienungsfehler
  • Bedrohung und Erpressung

 

Was muss mein Betrieb tun, damit eine Cyberversicherung mich schützt?

Damit Sie eine Cyberversicherung abschließen können, muss Ihre IT ein Mindestmaß an Schutz aufweisen. Das ist bei Versicherungen nichts Ungewöhnliches: Auch Ihren Hausrat können Sie nicht versichern, falls Sie keine abschließbare Wohnungstür haben.

Um eine Cyberversicherung abschließen zu können, muss Ihr Betrieb/ Ihre Firma zum Beispiel einen Virenschutz installiert haben und eine regelmäßige Datensicherung (Back-Up) durchführen.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich gerne per Mail oder telefonisch oder vereinbaren Sie noch Heute ein Beratungstermin.

 

Beste Grüße aus Bad Homburg,

Antonio Ciampanella